Hier finden Sie unsere News

Eröffnung von neuem Warenverteilzentrum

Einweihungsfeier

Weiden, Juli 2015. Bei strahlendem Sonnenschein hat die Witt-Gruppe am 17. Juli ihr neues Warenverteilzentrum III (WVZ) feierlich eingeweiht. Das WVZ III ergänzt die bereits 2008 und 2013 fertiggestellten Warenverteilzentren I und II. Insgesamt investierte die Witt-Gruppe rund 100 Millionen Euro in ihr neues Logistik-Zentrum.

Die Geschäftsanforderungen an ein modernes Multi-Channel-Unternehmen wachsen beständig. Um eine tragfähige Basis für eine zunehmende Internationalisierung und einen  boomenden E-Commerce zu schaffen, investierte die Witt-Gruppe insgesamt 100 Millionen Euro in ihr neues Logistik-Zentrum. Bereits 2008 wurde in Weiden-Brandweiher für 38 Millionen Euro der erste Bauabschnitt des Warenverteilzentrums (WVZ I) errichtet. Ein zweiter Bauabschnitt für 22 Millionen Euro folgte 2013 (WVZ II). Der dritte Bauabschnitt (WVZ III) schließt mit einem Investitionsvolumen von 41 Millionen Euro das größte Bauvorhaben der jüngeren Unternehmensgeschichte des Weidener Versandhändlers ab.  

Seit dem ersten Quartal 2015 dient das WVZ III mit seinen knapp 450.000 Kartonstellplätzen als reines Reservelager für Ware, die bislang auf sechs bis sieben verschiedene Lager an unterschiedlichen Standorten in Weiden verteilt war. Dabei macht sich die räumliche Zusammenführung gleich in zweifacher Hinsicht bezahlt: Zum einen wird die Zeit zwischen Bestellung und Auslieferung an den Kunden verkürzt, zum anderen fallen innerstädtische Fahrten weg, was sich positiv auf die CO?-Bilanz des Unternehmens auswirkt. 

Trotz modernster Technik bleibt die menschliche Arbeitskraft ein wichtiger Faktor im Versandhandel. Die Investitionen sind deswegen auch ein klares Bekenntnis für eine nach-haltige Sicherung von Arbeitsplätzen. Entsprechend zufrieden zeigt sich Wolfgang Jess, Vorsitzender der Geschäftsführung. „Unser  WVZ III ist ein weiterer Meilenstein für die Entwicklung unseres Unternehmens. Wir sehen uns damit  für die Zukunft noch besser gerüstet und bekennen uns damit erneut zur Region."

Bei den Feierlichkeiten am Vormittag des 17. Juli nahmen neben den Geschäftsführung der Witt-Gruppe auch der Regierungspräsident der Oberpfalz Axel Bartelt, der Landrat von Neustadt a.d. Waldnaab, Andreas Meier, der Weidener Oberbürgermeister Kurt Seggewiß, die Bürgermeisterin des Marktes Parkstein, Tanja Schiffmann, der Geschäfts-führer der TGW Logistics Group, Harald Stallinger sowie der Regionalleiter der Deutsche Anlagen Leasing GmbH, Peter Dalhaus teil und sprachen Grußworte. Abgeschlossen wurden die Festlichkeiten mit einer Feier für die Mitarbeiter der Witt-Gruppe auf dem Gelände des Logistikzentrums. 

Mit 16,4 Millionen Kunden, einem Umsatz von 818 Mio. Euro (IFRS) im Geschäftsjahr 2017/18 und einem Onlineanteil von rund 25 Prozent zählt die Witt-Gruppe zu den führenden textilen Omnichannel-Unternehmen für die Zielgruppe 50plus. Die Unternehmensgruppe ist derzeit mit acht Marken in elf Ländern, darunter die 1907 gegründete Marke WITT WEIDEN, sowie in 17 Online-Shops aktiv. Die Witt-Gruppe ist mit rund 3.000 Mitarbeitern nicht nur einer der größten Arbeitgeber der Oberpfalz, sondern auch einer der beliebtesten Deutschlands: 2018 wurde das Unternehmen zum sechsten Mal in Folge als Top-Arbeitgeber ausgezeichnet. Seit 1987 ist das Unternehmen mit Sitz in Weiden Teil der Otto Group. Weitere Informationen finden Sie unter www.witt-gruppe.eu.