Hier finden Sie unsere News

Neue App für WITT WEIDEN und WITT International

Witt-Gruppe: erste App

Weiden, Juli 2018. Die Witt-Gruppe hat erfolgreich ihre erste App auf den Markt gebracht: Die neue Anwendung für die Vertriebsmarken WITT WEIDEN und WITT International ist seit Kurzem auf dem deutschen, niederländischen und russischen Markt erhältlich. Mit der Entwicklung der App reagiert das Omni-Channel-Unternehmen frühzeitig auf die wachsende Online-Affinität seiner Kunden: „Jede Vertriebsmarke und jedes Vertriebsgebiet wird nach und nach eine eigene App erhalten. Zudem werden wir unsere Prozesse auf mobiles Shopping per Smartphone und Tablet ausrichten”, äußert sich Wolfgang Jess, Vorsitzender der Geschäftsführung, zum gelungenen Schritt im Rahmen der Mobile-Strategie. 

Kontinuierliche Weiterentwicklung und neue Features
Nach der Einführung der App Mitte Februar in Russland folgte der Launch auf dem niederländischen und deutschen Markt. Seit Ende Juni kann die App hierzulande im Android- und iOS-Store heruntergeladen werden. Verschiedene Features wie die Artikelsuche über Spracheingabe wurden bereits implementiert, nun wird die App um zusätzliche Funktionen erweitert. „Neben den schon heute verfügbaren normalen Push-Nachrichten sollen langfristig auch individualisierte Varianten, wie etwa Infos zum Versand der Ware, verschickt werden”, erklärt Sebastian Keck, Mobile-Projekt-Manager bei der Witt-Gruppe. „Zudem arbeiten wir an einem Artikelnummern-Scanner und Blitz-Angeboten, die exklusiv über die App verfügbar sein werden.”

Verbessertes Shopping-Erlebnis dank App
Gemessen an Zielgruppe und Markt ist die Witt-Gruppe mit ihrer neuen App ein echter Vorreiter. „Unter den Händlern, die sich wie wir auf die Zielgruppe 50plus spezialisiert haben, stellen wir eine Ausnahme dar. Nur wenige dieser Anbieter ermöglichen ihren zunehmend online-affinen Kunden bereits den Einkauf per App”, so Melanie Atencio, die die App-Entwicklung als Mobile-Projekt-Managerin gemeinsam mit Keck betreut. „Mit der nutzerfreundlichen Anwendung können wir uns positiv abheben, einen echten Mehrwert sowie ein überall verfügbares und sofort abrufbares Shopping-Erlebnis bieten.“

App-Einführung: Strategie statt einmaligem Projekt
Die Einführung der App für WITT WEIDEN und WITT International ist Teil der seit langem konsequent und erfolgreich vorangetriebenen Mobile-Strategie des Unternehmens. „Denn Digitalisierung und Transformation sind für uns nicht einfach nur Schlagworte“, begründet Keck den Schritt. „Wir verzeichnen ein starkes jährliches Wachstum bei der mobilen Nutzung unserer Webshops, der Desktop-PC wird auch für die Witt-Gruppe zunehmend an Bedeutung verlieren.“ Daher arbeitet das Unternehmen neben der Verbesserung und Weiterentwicklung der WITT-App parallel an einer eigenen Shopping-App für jede seiner Marken und deren Vertriebsgebiete.

Mit 16,4 Millionen Kunden, einem Umsatz von 818 Mio. Euro (IFRS) im Geschäftsjahr 2017/18 und einem Onlineanteil von rund 25 Prozent zählt die Witt-Gruppe zu den führenden textilen Omnichannel-Unternehmen für die Zielgruppe 50plus. Die Unternehmensgruppe ist derzeit mit acht Marken in elf Ländern, darunter die 1907 gegründete Marke WITT WEIDEN, sowie in 17 Online-Shops aktiv. Die Witt-Gruppe ist mit rund 3.000 Mitarbeitern nicht nur einer der größten Arbeitgeber der Oberpfalz, sondern auch einer der beliebtesten Deutschlands: 2018 wurde das Unternehmen zum sechsten Mal in Folge als Top-Arbeitgeber ausgezeichnet. Seit 1987 ist das Unternehmen mit Sitz in Weiden Teil der Otto Group. Weitere Informationen finden Sie unter www.witt-gruppe.eu.